Gold & Wirtschaftswunder
T.+49 (0)711 518 929 870
mail@gww-design.de

next prev

Alois Nebel

Gestaltung der Wanderausstellung

Für die Ausstellung »Alois Nebel« übersetzte G&W die Graphic Novel ins Räumliche. Sie ordnete Bilder in unterschiedlichen Größen und verschiedenen Schichten an, so dass ein dreidimensionaler Effekt entstand.

Die Ausstellung zeigt nicht einfach nur die holzschnittartigen Bilder der Erzählung, sondern übersetzt die Graphic Novel ins Räumliche. So sind die Bilder in unterschiedlicher Größe in verschiedenen Schichten angeordnet. Es entsteht ein dreidimensionaler Effekt, der einen neuen, vertieften Einblick auf die Welt des tschechischen Eisenbahners Alois Nebel ermöglicht.

Presse

»Diese eindrucksvoll gestaltete Ausstellung erwartet nicht nur Comicleser im Museum für Druckkunst in Leipzig.«
Bericht im MDR

Bericht über die Ausstellung auf Slanted zur Erscheinung des Slanted Magazin #17 – Cartoon / Comic.

»Diese Ausstellung schlägt einen anderen Weg ein. Sie arbeitet mit Aufstellern im Treppenhaus, im Klo, im Flur, mit Figuren in Lebensgröße, mit Fahrplänen und Fotos. Die Ausstellung inszeniert die Graphic Novel, sie bebildert sie nicht nur.«
Hörbeitrag auf Deutschlandfunk

Foto: Sebastian Becker

Team
  • Julia Kühne
  • Christian Schiller
  • Timm Hartmann
Partner

Robert-Bosch-Stiftung
Holzforum (Exponatbau)
Prolab (Druck)
Fotos: © die arge lola (außer anders angegeben)

Jahr

2012

share on Facebook Tweet