Gold & Wirtschaftswunder
T.+49 (0)711 518 929 870
mail@gww-design.de

next prev

Falsches Rot

Ausstellungsgestaltung Literaturhaus

Gold & Wirtschaftswunder gestaltete die Ausstellung "Falsches Rot". Die drei zeitgenössischen Autoren Frank Witzel, Ulf Stolterfoht und Dieter M. Gräf fragen danach, was links sein heute noch heißt.

Foto © Literaturhaus Stuttgart

Die Ausstellungsgestaltung nimmt die humorvolle und gewitzte Herangehensweise der drei Autoren auf und führt den Besucher anhand akustischer, visueller und literarische Exponate durch die Räume. Dabei spiegelt sich der inhaltlich revolutionäre Gedanke auch in der Gestaltung wieder: rosafarbene Papierfetzen kleben an den Wänden und Parolenschilder stehen, wie bei einer Demonstration, in den Räumlichkeiten verteilt. Zentraler Bestandteil der Ausstellung ist die Revolutionary Jukebox, über die Tondokumente der RAF, Lesungen der Autoren und Musik zu hören sind. Begleitend zur Ausstellung gestaltete Gold&Wirtschaftswunder auch die Zeitung »Falsches Rot«.

Foto © Literaturhaus Stuttgart

Foto © Literaturhaus Stuttgart

Kunde

Literaturhaus Stuttgart

Team
  • Julia Kühne
  • Christian Schiller
  • Lena Haase
  • Maximilian Semmler
  • Katja-Lisette Seger
Partner

Gefördert vom Innovationsfonds des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Jahr

2018

share on Facebook Tweet